Projektneustart 2019

Auch für die Schleiereule bietet Ottweiler und seine Umgebung einen tollen Lebensraum. Die Eule fühlt sich vor allem in Gebäuden wie Scheunen oder Kirchtürmen wohl, wo wir seitens NABU mit Nistkästen unterstützen. 

Das Projekt zum Schutz der Schleiereule wurde 2019 wieder aufgenommen. Dabei arbeiten die Aktiven der Eulen- und Falken-AG des NABU Ottweiler, Dietmar Morgenstern, Elmar Becker und Markus Gießelmann, Hand in Hand, um bestehende Nisthilfen wieder zu aktivieren und neue zu installieren.

Bestandsaufnahme

Teilweise hat sich in den bestehenden Kästen viel Dreck und Unrat angesammelt. Die meist in großer Höhe befindlichen Kästen werden dann von Hand und mit entsprechender Schutzausrüstung (Mundschutz, Sandschuhe, Schutzkleidung) gesäubert, damit die Schleiereule wieder genug Platz für die Aufzucht ihrer Jungvögel hat.

Eine enge Zusammenarbeit und Sensibilisierung der ortsansässigen Bauern und Zuständigen in den Kirchen ist hierbei unerlässlich. Denn Naturschutz funktioniert hier nur deshalb so gut, weil auch die Besitzer der Scheunen und Kirchtürme gewillt sind, mitzumachen.

Bruterfolg 2019

Schon in der Brutsaison 2019 wurde die Arbeit belohnt: Fünf junge Schleiereulen entdeckten die Aktiven in einem bestehenden Kasten. Die, wenn auch etwas unscharfe, Aufnahme der Jungvögel, möchten wir euch nicht vorenthalten: